Zu den Inhalten springen

Informationen zum Klinikaufenthalt

Liebe Patientin, lieber Patient,

bei Ihnen steht ein stationärer Aufenthalt in unserem Haus bevor. Unter dem Punkt „Ihr Aufenthalt“ möchten wir Ihnen Informationen über das Haus geben und Fragen beantworten, die ein Krankenhausaufenthalt mit sich bringt. Unser Ziel ist es, Ihnen den Aufenthalt im Diakonie-Klinikum so angenehm wie möglich zu gestalten.

Die wichtigsten Informationen haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Für jede ambulante und tagesstationäre Behandlung benötigen Sie einen Überweisungsschein, für jeden stationären Aufenthalt einen Einweisungsschein.
Außerdem sollten Sie Ihre Versichertenkarte mitführen. Mit diesen Unterlagen melden Sie sich bitte zunächst bei der Patientenaufnahme am Eingang an.

Unfallchirurgische/Orthopädische Ambulanz
Dass eine Operation bei Ihnen nötig ist, wird von einer Ärztin oder einem Arzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie festgestellt. Dies geschieht in unserer chirurgischen Ambulanz (Zwischengeschoss) und umfasst eine gründliche Erhebung der Krankengeschichte mit Sichtung der bereits vorliegenden Befunde, eine vollständige Untersuchung und das Aufklärungsgespräch zu dem vorgesehenen Eingriff. Für die präoperative Blutentnahme müssen Sie nicht nüchtern sein, jedoch für bestimmte Kontrastmittel-Untersuchungen (z.B. CT-Untersuchung).

Für die meisten Eingriffe ist eine Narkose vorgesehen. Dafür sind ggf. zusätzliche Untersuchungen (EKG, Röntgen, Labor) sowie ein präoperatives Gespräch mit einem Narkosearzt in der Anästhesiesprechstunde notwendig. Sie werden hier über ein geeignetes Narkoseverfahren informiert und aufgeklärt, weiterhin wird besprochen, welche Ihrer Medikamente Sie unmittelbar vor dem Eingriff einnehmen sollen.

Wenn Sie mit dem zuständigen Chirurgen und dem Narkosearzt gesprochen haben, bringen Sie bitte Ihre Unterlagen zurück in die Chirurgische Ambulanz. Hier können wir prüfen, ob alle nötigen Untersuchungsergebnisse vorliegen, um den Eingriff möglichst schonend und risikoarm durchführen zu können. In seltenen Fällen müssen noch zusätzliche Untersuchungen erfolgen.

Für ambulante und tagesstationäre Eingriffe erhalten Sie ein Bett in unserer ambulanten Tagesstation W1,das Sie morgens beziehen können. Wann genau Sie in der Klinik sein müssen, teilen Ihnen die Mitarbeiter der chirurgischen Ambulanz mit.

Wenn Sie in unserer Klinik eine Gips- oder Kunstoffschiene erhalten haben, bitten wir Sie folgende Informationen zu beachten:
Informationsbroschüre Schienen- und Gipsbehandlung

© 2018 Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall