Zu den Inhalten springen

Informationen für Ärzte

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

bitte denken Sie daran eventuelle Voruntersuchungen dem Patienten mitzugeben, da dies die Befundung erheblich erleichtert und sinnvolle Verlaufsbeurteilungen erst ermöglicht.

Benötigte Laboparameter:

  • Bei Untersuchungen, bei denen wir ein jodhaltiges Röntgenkontrastmittel verwenden (CT, Phlebographie, Angiographie) muss der Kreatinin- Harnstoff- und der TSH-Wert vorliegen.
  • Bei invasiven Untersuchungen (Punktionen, arteriellen Angiographien) ist ein aktueller Gerinnungsstatus (Quick, PTT, Thrombozytenzahl) obligat.

Medikamente:

  • Bzgl. der Medikation z.B. von Marcumar, Metformin, Insulin usw. halten Sie bitte mit uns Rücksprache, um die individuelle Problematik des Patienten im Vorfeld abklären zu können

Hinweise zur Kernspintomografie:

  • Bei der MRT- Untersuchung können Patienten mit Herzschrittmacher nicht untersucht werden.
  • Bei Patienten mit Klaustrophobie kann im MRT eine Behandlung mit einem Beruhigungsmittel notwendig werden, was eine eingeschränkte Verkehrstauglichkeit am Steuer nach sich zieht.

Hinweise zur ambulanten Angiographie:

Aus forensischen Gründen muss der Patient über Art und Risiken der Untersuchung informiert werden, und zwar mit ausreichendem zeitlichem Zusammenhang mit dem Untersuchungstermin. In den meisten Fällen findet dieses Aufklärungsgespräch bei uns zum Zeitpunkt der Terminvergabe statt. Sie können dieses Gespräch aber auch selbst führen, insbesondere bei eingeschränkt mobilen Patienten. Zur Dokumentation dieses Gespräches haben wir einen Aufklärungsbogen vorbereitet. Dieser sollte, vom Patient und Arzt unterschrieben und nach Möglichkeit mit individuellen Notizen versehen, bei der Untersuchung vorliegen. Unser Patienten-Informationsblatt enthält in Kürze die für den Patienten wichtigen Punkte.

© 2018 Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall