Zu den Inhalten springen

Aktuelles

3. Benefizlauf bei laufendem Krankenhausbetrieb

25.06.2018

Bereits zum dritten Mal veranstaltet das Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall einen Benefiz- Treppenlauf, der bei vollem Krankenhausbetrieb die Läuferinnen und Läufer hinauf auf die Dachterrasse des Klinikums führt.

Zweimal war Weltrekord-Treppenläufer Thomas Dold als 7-facher Gewinner des Empire State Building Run up mit am Start und berichtete vorab über seine Erfahrung mit dem Treppensteigen und die Laufmotivation. Mit Humor nahm es Thomas Dold, dass er jedes Mal vom lokalen Zirkusdirektor Jürgen Schmidt knapp geschlagen werden konnte. Umso menschlicher, dass hier auch mal die Kürze der 394 Stufen für lokale Sportler Vorteile bringt, während Thomas Dold eher die Treppenlauf-Strecken weit über 1.000 Stufen für sich entscheidet.
Nun ist das Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall mit dem einzigen deutschen Krankenhaus-Treppenlauf zum zweiten Mal auch Teil der Towerrunning-Germany Cupwertung, bei der knapp 20 Treppenläufe bundesweit gewertet werden und strenge Kriterien erfüllt werden müssen.

Bereits vor drei Jahren wurde der Treppenlauf ins Leben gerufen. Aufgabe war es, einen Treppenlauf bei laufendem Krankenhausbetrieb realisieren zu können. Dazu wurde die Laufstrecke hälftig abgesperrt, so können Besucher und Mitarbeiter sowie Patienten aus und in die Aufzügen gelangen, während die Läufer auf der Außenbahn ihren Wettkampf bestreiten - angefeuert von Patienten mit Gehstützen, Rollatoren oder im Rollstuhl.

So etwas kennt auch Weltrekordler Thomas Dold nicht, denn normalerweise läuft er auf der schnelleren und kürzeren Innenbahn und die Treppenhäuser des World Trade Centers oder Taipeh-Towers sind für die Läufer komplett abgesperrt. Traditionell ist ein Geschäftsführer des Diaks am Start, um diesen Benefizlauf für das Herz-Kreislaufzentrum Hohenlohe zu unterstützen. Trainingstermine, wie am Non-Elevators-Day 2018 werden auf der Originalstrecke ebenso angeboten wie in der pittoresken Innenstadt von Schwäbisch Hall.

Wenn es aufs Diak-Klinikdach geht, ist die Schwäbisch Haller Feuerwehr in jedem Jahr mit ihrer 26 kg schweren Ausrüstung dabei, ebenso wie die Schwäbisch Haller Unicorns (Football). Gespannt sind die Organisatoren, wie viele Anwärter auf die Meisterschaft der Towerruning-Szene an den Start gehen werden. Diese Läufer erkennt man an den Handschuhen, denn hier zählt jede Zehntelsekunde. Und die Zeit wird in Schwäbisch Hall in diesem Jahr mit Chip und Zeitnahmefirma gemessen. Der Start erfolgt alle 20 Sekunden.

Der Lauf findet am Montag, den 25.06.2018 ab 18 Uhr statt und dauert über eine Stunde, je nach Teilnehmerzahl. Davor referiert Matthias Thalhofer zum Thema "Bewegung ist Leben" ab 16.30 Uhr. Thalhofer wurde erst vor kurzem zum Läufer und konnte mit Unterstützung des Sports über 75 kg abnehmen.
Anmeldungen zum Lauf unter diak-treppenlauf@dasdiak.de.

Bild zu 3. Benefizlauf bei laufendem Krankenhausbetrieb

© 2018 Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall